Hauptinhalt

Praktikum in Irland

von Aaron Schönenberger

Vom 2. August bis 20. Dezember 2021 machte ich ein Praktikum auf einem Landwirtschaftsbetrieb in Irland. Der Betriebsleiter Tim O'Connell besitzt rund 160 Milchkühe der Rasse Holstein. Diese wurden in einem «Fischgräte»-Melkstand mit zweimal 10 Aggregaten gemolken. Die besten Kühe wurden künstlich mit Holsteinstieren besamt. Mit den Kuhkälbern dieser Kühe möchte Tim nämlich weiter züchten. Die restlichen Kühe wurden durch Natursprung mit Angus- oder Herfordstieren geführt. Diese Kälber, sowie die männlichen Holsteinkälber werden gemästet und schlachtreif verkauft.

Meine Arbeiten im Bereich Tierhaltung:

Anfangs melkte ich die Kühe mit Tim oder einem seiner Angestellten. Tim liess mich jedoch schon früh selbständig melken. Weiter war ich für das Nachzäunen der Weiden zuständig, sowie der Beobachtung der Tiere. Zudem musste alle paar Tage Gerste gemahlen und ins Futtersilo gefüllt werden. Diese wurde im Melkstand zugefüttert. Ansonsten wurde im Sommer hauptsächlich Gras ab Weide gefüttert.

Die Kälber und Rinder waren mehrheitlich auf den Weiden und mussten täglich kontrolliert und nach Bedarf nachgezäunt werden. Die Mastochsen wurden zusätzlich mit Gerste und Mais zugefüttert. Im Herbst wurden die Rinder und Kälber nach und nach in die Scheune eingestallt. Dies war organisatorisch eine Herausforderung, da es beim Bau der neuen Scheune Verzögerungen gab. Über die Wintermonate gibt das Füttern deutlich mehr Arbeit. Mit dem Mischwagen wurde für die verschiedenen Tierkategorien spezifische Mischungen zubereitet. Dafür verwendeten wir Grassilage, Stroh, Biertreber, Gerste, und Soja. Über den Winter wurden sämtliche Tiere entwurmt, enthornt, die Schwänze geschert und die männlichen Kälber kastriert. Den Mastrindern verabreichten wir ebenfalls Entwurmungsmittel und scherten die Schwänze.

Meine Aufgaben im Bereich der Maschinen:

Während der Ernte war ich unter anderem fürs Kornführen zuständig, konnte Strohballen pressen und diese auf Ballenanhängern abführen. Nach der Ernte fielen einige Silageschnitte an. Auch hier konnte ich vom Mähen bis zum Ballenwickeln wieder fast alle Arbeiten ausprobieren. Gegen den Herbst hin gehörten nebst dem Strohballentransport vor allem die Gülle- und Kunstdüngerausbringung zu meinen Hauptaufgaben. Im Winter erledigten wir bei allen Traktoren den Service, bevor mein Praktikum dann leider auch schon wieder zu Ende war.

Freizeit / Erlebnisse

In meiner Freizeit ging ich oft mit Kollegen oder Tim aus, besichtigte andere Landwirtschaftsbetriebe oder genoss schöne Aussichten an verschiedenen Orten in Irland. Ich besichtigte unter anderem die «Dursey Island cable car» und «Mizen Head» mit der Signalstation.